Jahreszeiten in der Villa Lycka

Schweden ist ein Reiseziel für das ganze Jahr. Die Villa Lycka liegt zudem in einem sonnenverwöhnten Teil Südschwedens - die der Küste vorgelagerte Insel Öland gewinnt in fast jedem Jahr den Wettbewerb um die meisten Sonnenstunden in Schweden.

Klimatisch könnte die Villa Lycka auch in Norddeutschland oder den Ausläufern der deutschen Mittelgebirge stehen. Daher beginnt das Erwachen der Natur in vergleichbaren Zeiträumen.

Wir haben hier einmal zusammengefasst, wie sich ein Urlaub in der Villa Lycka im Laufe des Jahres anfühlen mag:

April
Abhängig von der europäischen Großwetterlage stimmt sich die Natur Mitte März bis Anfang April auf den Frühling ein. Die Luft ist noch frisch und nachts fröstelt es noch, aber die ersten Blüten sprießen zaghaft im Garten und verwandelt ihn nach und nach in ein blühendes Paradies.

Alle paar Tage ändert sich nun das Bild: Am Zaun blinzeln die ersten Schneeglöckchen hervor, Krokusse verteilen sich unter den Obstbäumen und vor dem Westgiebel recken sich die Osterglocken den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen entgegen.

Die Ostsee kann durchaus noch ihr stürmisches Gesicht zeigen - und auch auf dem Grundstück sucht man sich trotz des Sonnenscheins an manchen Tagen gerne noch ein Plätzchen an der windabgewandten Seite des Hauses.

Mai
Die Tulpen stehen nun frei verteilt im Gras, Traubenhyazinthen verwöhnen mit sattem Blau. Später im Monat kommt der Flieder hinzu, der den Grillplatz bewacht. Direkt am Eingang konkurriert der große Rhododendron mit den ersten Blüten der zahlreichen Apfel- und Kirschbäume.

Bereits ab 4 Uhr dämmert es im Osten, jetzt lockt morgens die Terrasse zum Frühstück im wohligen Sonnenschein.

Weit schweift der Blick über die Wiesen, besser kann ein Start in den Tag kaum sein. Die Fahrräder stehen bereit zur Ausfahrt, die Küstenlinie will entdeckt werden. Das Tageslicht reicht nun bereits weit bis nach 21 Uhr.

 

Juni
Die Sonne erreicht ihren höchsten Stand zum Mittsommerfest, das überall in Schweden ausgelassen gefeiert wird.

Die Nächte sind kurz, obwohl wir hier „nur“ in Südschweden sind, bleibt die Dunkelheit weniger als 5 Stunden.

Die Strände der Ostsee sind nun bereitet für Gäste, die Wasserrutschen wieder nach Osten zum Wasser gedreht. Die Grillplätze an der Küste sind mit Brennholz gefüllt und warten auf naturverbundene Genießer.

Juli & August
Der Hochsommer lockt die meisten Touristen an. Nun ist das Wasser in der Ostsee und den Badeseen angenehm temperiert.

Viele Schweden verbringen diese Zeit in ihren einfach ausgestatteten Sommerstugas inmitten der Natur. Das Leben findet nun draußen statt.

Die Kinder wollen vom Trampolin oder aus dem Baumhaus nicht mehr herunter und wenn dann nur, um auf dem Rasen Kricket oder Federball zu spielen.
Dank der Küstennähe weht meist eine leichte Brise durch den Garten, die immer wieder für erfreuliche Erfrischung sorgt.

Gemeinsam entdecken Sie die Umgebung, vielleicht per Rad oder zu Fuß, und genießen Ihre Abende auf der Terrasse oder am heimischen Grillplatz hinter dem Torbogen.

 

September & Oktober
Mit dem September verabschiedet sich der Sommer und die Erntzeit beginnt. Auch in unserem Garten, denn nicht weniger als 11 Apfelbäume locken mit ihren süßen Früchten in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Bitte bedienen Sie sich! Vielleicht steht Ihnen der Sinn nach einem frischen Apfelkuchen - eine Backform dafür finden Sie natürlich in der Küche.

Später in diesem Monat beginnt das Farbenspiel des Herbstes. Dies ist die Zeit der stillen Genießer.

Was gibt es Schöneres als stundenlang die Wälder zu durchstreifen, Elchspuren zu folgen, mit der Sonne durch das bunte Laubdach zu flirten und letztlich mit Taschen voller Pilze zurück an den heimischen Herd zu kommen. Diese Tage bleiben einfach unvergessen.

Die zunehmend tieferstehende Sonne im Oktober spielt mit dem Farbraum des lichter werdenden Blattwerks und sorgt für intensive visuelle Erlebnisse. Auch die Küste lädt zu ausgedehnten Spaziergängen in tollem Licht ein, vor allem am frühen Morgen.

November bis Februar
Der Winter ist die Zeit der Einkehr. Auch wenn sich die Sonne hier öfter zeigt als in anderen Regionen, so kann es draußen ungemütlich werden.
Jetzt zeigt es sich, wie charmant die Villa Lycka wirklich ist.

Machen Sie es sich auf der Couch gemütlich. Genießen Sie ein gutes Buch oder einen Film, lauschen Sie dem knisternden Feuer im Holzherd und verwöhnen Sie sich mit Zubereitungen aus der gut ausgestatteten Küche. Vielleicht backen Sie Waffeln oder verbringen den gemeinsamen Abend beim Raclette.

Auch wenn es keine Schneegarantie gibt - in fast jedem Jahr gibt es weiße Wochen. Dann ruht alles unter einer dichten Decke, oftmals bei strahlendem Himmelsblau.

Schauen Sie es der Natur ab: Kommen Sie zur Ruhe, fahren Sie herunter, entschleunigen Sie sich und sammeln hier Kraft für die künftige Zeit. Gemütlicher als hier kann diese Jahreszeit kaum sein.